Über uns

Gegründet im Jahr 1925 zählen heute über 400 Bürger, Vereine und Firmen zu den Mitgliedern des Heimat- und Verkehrsvereins Radevormwald (HVV). Neben dem ehrenamtlichen Betrieb des Heimatmuseums nimmt der Verein eine Vielzahl weiterer Aufgaben wahr:
 
Pflege der Mundart
Die Radevormwalder Mundart wird leider heute nur noch von wenigen Bürgern beherrscht. Der HVV hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Rüöttsche Platt zu erhalten. Neben zahlreichen Veröffentlichungen geht ein Mundart-Wörterbuch im Umfange des Dudens langsam seiner Vollendung entgegen.
 
Städtepartnerschaft
1985 präsentierte der HVV einen großen Kunsthandwerker-Markt aus unserer Partnerstadt Chateaubriant. Viele Wochenreisen zu unseren französischen Freunden wurden ebenfalls durchgeführt.
 
Erhalt von Baudenkmälern
Der HVV leitete und koordinierte die Restaurierung des Rokoko-Gartenhauses von 1772, einschließlich der Finanzierung. Dank des HVV wurde die Jugendherberge als Baudenkmal eingetragen. Weiterhin bewirkte der HVV die Überholung einer hundertjährigen Dampfmaschine im Wülfinggelände und organisierte den Wiederaufbau der Ülfebad-Brücke. 
 
Bewahrung der Heimatgeschichte
Dia-Vorträge rufen alte Ansichten der Stadt in die Erinnerung zurück, die Schriften "Rader Vertellkes" halten so manche heitere Anekdote fest. Veröffentlichungen zu ausgewählten Themen der Stadtgeschichte finden stets interessierte Leser; das Rokoko-Fest am Gartenhaus zog die Besucher in Scharen an. Nicht zuletzt sollen die Ausstellungen mit Werken heimischer Künstler erwähnt werden.
 
Fremdenverkehrs-Werbung
Der HVV vertreibt einige Prospekte über unsere Stadt.
Auch die finanzielle Abwicklung der jährlichen Weihnachtsbeleuchtung liegt in den Händen des HVV:
 
Mitgliedschaft
Eine Mitgliedschaft im Heimat- und Verkehrsverein kostet nur 12,- Euro im Jahr!
Informationen dazu finden Sie unter "Mitglied werden" oder telefonisch Elke Steinkamp 02195-6197.